Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-includes/pomo/translations.php on line 208

Warning: session_start(): Cannot start session when headers already sent in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/plugins/download-manager/download-manager.php on line 15

Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; Stats has a deprecated constructor in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/plugins/download-manager/class.logs.php on line 2

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/plugins/download-manager/wpdm-widgets.php on line 331

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/plugins/download-manager/wpdm-widgets.php on line 332

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/plugins/download-manager/wpdm-widgets.php on line 333

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/plugins/download-manager/wpdm-widgets.php on line 334

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-includes/pomo/translations.php on line 208

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/plugins/essential-grid/essential-grid.php on line 97

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/plugins/revslider/inc_php/framework/functions_wordpress.class.php on line 240

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-includes/pomo/translations.php on line 208

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-includes/pomo/translations.php on line 208

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-includes/pomo/translations.php on line 208

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-includes/pomo/translations.php on line 208

Notice: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/themes/quince/inc/theme-options/ot-loader.php on line 98

Notice: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/themes/quince/inc/theme-options/ot-loader.php on line 326

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-includes/pomo/translations.php on line 208

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-includes/pomo/translations.php on line 208

Deprecated: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/plugins/js_composer/include/classes/core/class-vc-mapper.php on line 71

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-includes/pomo/translations.php on line 208

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-includes/pomo/translations.php on line 208
Das neue Zeit-Alter - ZT

Das neue Zeit-Alter

Warum es gut ist, dass wir immer älter werden!

Das neue Zeit-Alter

Warum es gut ist, dass wir immer älter werden!

Überalterte Gesellschaft? Demographie-Panik? Altersarmut? – Was geschieht mit uns selbst, wenn wir die erste Werbung für Senioren im Briefkasten finden? Und was mit einer Gesellschaft, in der fast jeden Tag vor der demographischen Entwicklung gewarnt wird? Haben wir Grund zur Panik?

Ist das älter werden grauenhaft oder genial?

Wie wir mit dem Alter umgehen – darin liegt der Schlüssel für unsere Zukunft. Wollen wir wirklich eine weißhaarige Gesellschaft von Ziellosen, die ihre Zeit vor dem Fernseher, in Sprechstundenzimmern und in Pflegeheimen verbringt, gefüttert und versorgt von Pflegekräften und Servicepersonal? Das ist sicher keine langlebige und erstrebenswerte Option.

Es ist deshalb höchste Zeit, über das Älterwerden
nachzudenken – und auch vorzudenken. Es ist gut für jeden Einzelnen und gut für die Gesellschaft, dass wir immer älter werden. Die besten Jahre kommen erst – Ruhestand ist ein Konzept von gestern. Wir sollten aufhören, das Alter nur als Einschränkung zu sehen, als Kostenfaktor oder gar als Krankheit. Wenn wir beginnen, die spezifischen Ressourcen des Alters wie Weisheit, Reife und Souveränität wertschöpfend für uns persönlich wie für die Gesellschaft einzusetzen, wird es uns in den nächsten Jahren viel besser gehen, als es die meisten für möglich halten.

Die Kinder tragen die Kosten

Doch wir leben zu bequem und gut versorgt dem demografischen Supergau entgegen. Wir erheben unsere Ansprüche, wenn es um die Alterversorgung geht: Wir wollen so früh wie möglich in den Ruhestand abtreten und anschließend eine Rente kassieren, von der wir gefälligst auch leben können! Und die Politik soll dafür sorgen, dass diese Rente sicher bleibt. Verständlich. Aber wer das bezahlen soll, ist uns egal. Wir wollen, dass die Kinder der anderen die Kosten unseres Alters tragen, obwohl wir selbst vielleicht nur ein oder kein Kind haben. Und überhaupt: Warum ist unser Unterhalt im Alter eigentlich die Sache unserer Kinder?

Die Alten als Abgehalfterte

Die Wurzel allen Übels, der wahre Grund für unser »sterbenskrankes System«, liegt tiefer, nämlich in der individuellen Perspektive, die jeder Einzelne seit Jahren und Jahrzehnten in Bezug auf das Älterwerden und auf ältere Menschen einnimmt. Finden wir das Älterwerden scheußlich oder schön? Sind alte Menschen etwas Ekliges oder etwas Ehrenwertes? Sind die Alten der »Blinddarm« einer Gesellschaft, ein Wurmfortsatz, den keiner mehr braucht, der aber bereits entzündet und kurz vorm Bersten ist? Sind die Alten die Abgehalfterten, die mit der Rente das Gnadenbrot bekommen?

Oder sind sie ein wichtiger, notwendiger und vor allem wertvoller Teil unserer Gesellschaft, ohne den es nicht geht und um dessen Rehabilitation wir uns jetzt endlich kümmern müssen – und zwar nachhaltig?

Unsere Einstellung macht den Unterschied

Die innere Einstellung ist der Knackpunkt. Unsere Gedanken erschaffen unsere Realität. Wenn ich mich für schwach und bewegungsunfähig halte, bin ich schwach und bewegungsunfähig. Bin ich davon überzeugt: »Da geht noch was!«, dann mache ich jeden Tag einen kleinen Schritt in eine positive Richtung und laufe vielleicht in ein paar Wochen locker um den Block. Oder ich unternehme leichten Fußes einen Spaziergang im Park, den ich früher nach wenigen Metern atemlos abgebrochen hätte.

Du bist, was du denkst: fit oder fertig.

Durch eine positive Einstellung zum Älterwerden ergeben sich neue Chancen, neue Familien- und Partnerschaftskonzepte, die Aufhebung von Arbeitszeit und Freizeit. Es gilt, einen völlig neuen, einen vielfältigen, aktiven und wertvollen Lebensabschnitt für uns zu erobern. Damit wir selbst ein reiches Leben führen – und damit zugleich die Gesellschaft insgesamt
bereichern.

Frei, zu altern

Ein Mensch, der die Einstellung vertritt, das Alter sei etwas Schlechtes und Hässliches, beziehungsweise die Jugend sei etwas Gutes und Schönes, der will selbst weder hässlich noch schlecht sein. So jemand darf nicht altern. Denn das wäre ja eine Niederlage gegen die eigene Einstellung. Weil aber nun genau diese Einstellung zum Alter bei der Mehrheit der Gesellschaft mit jeder Menge negativer Eigenschaften verbunden ist, versucht diese Mehrheit, in einem ersten Eskalationsschritt das Alter zu bekämpfen.

Erst wenn wir die Alten in der Mitte unserer Gesellschaft integrieren als produktiven und aktiven Teil des Ganzen, ergibt sich ein rundes Bild. Dabei benötigen wir die Alten genauso, wie sie sind! Schließlich brauchen die Jungen keine weiteren »Möchtegernjungen« neben sich.

Wenn die Gesellschaft auf die Ressourcen der Älteren setzt, anstatt nur ihre Defizite zu beklagen, reift in diesen ein neues Selbstbewusstsein heran. Wenn wir integrale statt lineare Lebensmodelle verfolgen und uns ein Leben lang weiterentwickeln, steht unser Tun nicht mehr im Dienst eines kurzfristigen Erfolgskonzepts, sondern eines höheren Ziels, einer Vision.

Wenn wir lernen, Lebenserfahrung als ein hohes Gut, als unser Kapital anzusehen, wird „gelebtes Leben“ zur exzellenten Qualifika-tion. Nicht zuletzt profitieren Wirtschaft und Arbeitswelt vom produktiven Miteinander der Generationen und von einer neuen Kultur des Gebens: Die Älteren übernehmen die Rolle der Mentoren, die der Gesellschaft geben, was ihr fehlt: Zeit, Sinn, Weisheit, Ruhe, Erfahrung.

Altwerden bedeutet nicht, dass wir nicht mehr gebraucht werden und uns ständig über unsere Altersbeschwerden beklagen. Unsere Gesellschaft braucht alte Menschen, damit die Weisheit der Vergangenheit weitergegeben wird. Alte Menschen sind
Brückenbauer.


Warning: Use of undefined constant php - assumed 'php' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/themes/quince/content.php on line 79
Lothar Seiwert

Lothar Seiwert

Zeitmanagement-Experte
Zur Autorenseite

Empfohlene Artikel:

Notice: Undefined variable: post in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/themes/quince/inc/custom-functions.php on line 140

Notice: Undefined variable: rel_posts in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/themes/quince/inc/custom-functions.php on line 163