Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-includes/pomo/translations.php on line 208

Warning: session_start(): Cannot start session when headers already sent in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/plugins/download-manager/download-manager.php on line 15

Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; Stats has a deprecated constructor in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/plugins/download-manager/class.logs.php on line 2

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/plugins/download-manager/wpdm-widgets.php on line 331

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/plugins/download-manager/wpdm-widgets.php on line 332

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/plugins/download-manager/wpdm-widgets.php on line 333

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/plugins/download-manager/wpdm-widgets.php on line 334

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-includes/pomo/translations.php on line 208

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/plugins/essential-grid/essential-grid.php on line 97

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/plugins/revslider/inc_php/framework/functions_wordpress.class.php on line 240

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-includes/pomo/translations.php on line 208

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-includes/pomo/translations.php on line 208

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-includes/pomo/translations.php on line 208

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-includes/pomo/translations.php on line 208

Notice: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/themes/quince/inc/theme-options/ot-loader.php on line 98

Notice: Only variables should be passed by reference in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/themes/quince/inc/theme-options/ot-loader.php on line 326

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-includes/pomo/translations.php on line 208

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-includes/pomo/translations.php on line 208

Deprecated: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/plugins/js_composer/include/classes/core/class-vc-mapper.php on line 71

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-includes/pomo/translations.php on line 208

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-includes/pomo/translations.php on line 208
Humor macht Karriere - ZT

Humor macht Karriere

Im Gespräch mit Felix Gaudo

Humor macht Karriere

Im Gespräch mit Felix Gaudo

Felix Gaudo glaubt, dass mit Lachen das Leben und der Beruf einfacher werden. Davon überzeugt er regelmäßig Mitarbeiter und Führungskräfte der unterschiedlichsten Branchen. Er ist Comedian, Moderator und Humortrainer. Im Interview erzählt der Bensheimer, was fröhlich klingende Namen, Galgenhumor und Loriot mit seiner Berufung zu tun haben.

Herr Gaudo, Sie sind glücklich, den ganz großen Spaß haben Sie nur knapp um ein „I“ verpasst …

(lacht) Ach, Sie meinen den
Namen. Na ja, noch ein „I“ in Gaudo wäre ein bisschen platt gewesen.

Aber es ist schon Ihr echter Name?

Ehrlich gesagt, nein. Der Name ist vor Jahren direkt nach der Schauspielschule in meinem ersten Soloprogramm als Clown entstanden.

Verraten Sie mir Ihren bürgerlichen Namen?

Ja klar. Robert Kaiser. Heute als Moderator und Comedian könnte ich selbstverständlich ganz normal mit meinem bürgerlichen Namen auf die Bühne gehen. Aber als junger Clown vor vielen Jahren habe ich mir diesen Namen gegeben. Er klingt fröhlich und passt zu dem was ich mache, und so ist er über die Jahre für mich Programm geworden.

»Es ist wichtig, dass wir Abstand schaffen zu der Situation, die uns stresst. Dass es uns gelingt, die Angespanntheit herauszunehmen, damit der Ärger nicht zu groß wird.«

Humor ist, wenn man trotzdem lacht? Oder wie definieren Sie Humor?

Der Satz stimmt auf der einen Seite. Da ist der Galgenhumor gemeint, der in manchen Situationen einfach gut tut, der befreit und hilft, nicht zu verzweifeln. Aber Humor hat auch viel damit zu tun, sich wirklich für jemanden zu interessieren und über den eigenen Tellerrand hinausschauen zu können. Der Regisseur und Intendant August Everding hat mal gesagt: Humorlosigkeit ist die Unfähigkeit, andere Wirklichkeiten wahrzunehmen als die eigene.

Das heißt aber nicht, dass man nur über andere lachen soll? Umsetzung von Jobsharing?

Auf keinen Fall! Es geht darum, etwas Neues entstehen zu lassen, Kommunikation zu beleben. Zu sensibilisieren für den wertschätzenden Humor in alltäglichen Gesprächssituationen. Das geht nur, wenn ich neugierig bin auf meine Gegenüber und die Welt drum herum. Es geht um Empathie, nicht um Schadenfreude. Sie hilft, humorvolle Situationen wahrzunehmen und sie aufzugreifen. Das wiederum schafft Vertrauen.

»Es geht um Empathie, nicht um Schadenfreude.«

Wie setzt man Humor als Anti-Stress-Mittel ein?

Es ist wichtig, dass wir Abstand schaffen zu der Situation, die uns stresst. Dass es uns gelingt, die Angespanntheit herauszunehmen, damit der Ärger nicht zu groß wird. Ich mache dazu gerne eine Übung in meinen Vorträgen. Ich lasse die Teilnehmer mit ihren Nachbarn Gespräche führen über Situationen, in denen sie verärgert waren. Dann lenke ich die Gespräche nach einer bestimmten Spielregel. Das Ergebnis ist, dass der Zorn sich in Wohlgefallen auflöst. Diese Übung führt immer wieder zu dem Aha-Erlebnis, wie sehr wir unseren täglichen Frust und Ärger selber beeinflussen können. Ich habe diese Idee aus meiner Zusammenarbeit mit Eckart von Hirschhausen.(Anm. d. Red.: Arzt, Comedian und Autor) Wir standen viele Jahre zusammen auf der Bühne, heute arbeiten wir immer noch zusammen, durch seine Stiftung „HUMOR HILFT HEILEN“. Wir bringen Humor-Trainings in Krankenhäuser und bieten Workshops für Pflegepersonal und Ärzte an.

»Die Möglichkeit, humorvoll zu sein, steckt in jedem Menschen!«

Fast alle Mittel haben Risiken und Nebenwirkungen.

Schon. Allein dadurch, dass Menschen einen sehr unterschiedlichen Humorgeschmack haben. Wer sich mit Humor beschäftigt, ihn anwendet und in Alltag und Sprache bringt, kann auch mal danebenliegen. Alle kennen diesen Moment: Man hat etwas auf der Zunge liegen, traut sich dann aber doch nicht, es auszusprechen – aus der Angst heraus, es könne falsch verstanden werden. Humor ist also Risiko. Aber eben auch ein kreativer Prozess, und als solcher lebt er vom Üben und Scheitern. Jeder Berufskomiker kennt das übrigens: Man probiert eine Pointe und keiner lacht. Das ist erst einmal unangenehm – aber dann registriert man, dass die Welt davon nicht untergeht. Solche Erfahrungen machen sicherer.

Sie vermitteln Humor-Techniken. Das heißt, Humor kann man lernen?

Ja, das ist die gute Nachricht. Humor ist tatsächlich eine Kunst, und man kann sie erlernen wie das Klavierspielen. Aber man muss üben. Klavierspielen kann ja auch keiner, nur weil er das Instrument im Wohnzimmer stehen hat.

Humorlose Menschen üben nicht – oder haben die Sie einfach noch nicht getroffen?

(lacht). Das will ich jetzt nicht behaupten. Klar kann ich Übungen und Angebote an die Hand geben. Aber es gibt auch Leute, die Humor einfach nicht einsetzen. Nicht einsetzen wollen. Die Möglichkeit, humorvoll zu sein, steckt aber in jedem Menschen.

Sie sind bereits vor Mitarbeitern von Audi und AOK aufgetreten, sprechen zu Lehrern, Sozialarbeitern und Hebammen. Braucht jede Berufsgruppe eine andere Humor-Schule?

Grundsätzlich nicht. Aber es gibt schon branchenspezifische Sprachen. Da muss man sich erst mal reinfinden. Dazu kommt: Bei manchen Berufsgruppen darf es etwas rauer zugehen, bei anderen muss Humor subtiler funktionieren. Das Training ist aber eigentlich immer das gleiche. Da wir heutzutage ja fast alle unter Druck stehen, tut es jedem gut, zu lernen, wie Humor das Arbeitsleben erleichtert, wie man erfolgreicher wird. Ich bin überzeugt: Humor macht Karriere. Die medizinischen Berufe, der ganze Gesundheitsbereich liegt mir dabei persönlich besonders am Herzen.

Warum?

Ich bin einmal in der Woche wieder als Clown im Krankenhaus aktiv. „Clowndoktoren“ nennt sich der Klinikclown-Verein, für den ich arbeite. Meine Kollegen und ich gehen regelmäßig zu den Kindern auf den Stationen. Ich mache das, weil ich erlebt habe, wie gut ein Clown Kindern tut, als meine Tochter im Krankenhaus war. Kinder fühlen sich oft ausgeliefert und fremdgesteuert in der Situation im Krankenhaus. Da sind sie glücklich, wenn mal einer vorbeischaut, der noch ein bisschen hilfloser ist als sie.

Wie ist das eigentlich mit einem Felix Gaudo? Ist der nie gestresst?

Ha, das wäre schön, wenn ich sagen könnte, ich wäre die Gelassenheit in Person. Ich bin ein fröhlicher Mensch, und dazu passt auch mein Name. Ich bin aber auch ein Hektiker, der in manchen Situationen in Stress gerät. Und der auch mal Angst davor hat, dass etwas nicht so klappt, beispielsweise ein Witz auf der Bühne nicht sitzt. Aber ich denke, gerade deshalb kann ich besonders gut vermitteln, wie man mit Humor solche Situationen meistert und sich die Freude und den Spaß an seinem Beruf erhält.

Geben Sie mir einen Tipp: Ich sitze mit elf zum Teil überarbeiteten Redakteurskollegen in der 16-Uhr-Konferenz, ein zwölfter kritisiert die heutige Ausgabe und nörgelt nur herum – wie ist da noch mit Humor die Kurve zu kriegen?
(lacht) Von außen ist es schwer, konkrete Tipps zu geben. Es helfen ja keine auswendig gelernten Texte. Wichtig ist: Nicht abschalten! Beobachten Sie ihren Kollegen. Wie sitzt er da? Wie guckt er? Wie äußert er die Kritik? Vielleicht können Sie in der Situation Komik erkennen – Situationskomik! Reagieren Sie nicht mit einem Gegenangriff. Machen Sie sich lieber über sich selbst lustig. Ergeben sie sich beispielsweise dramatisch und fordern eine Pause. Wer nicht zumacht und zuhört, erlebt vielleicht etwas Neues – auch noch um 16 Uhr.

Wer ist eher Ihr Humorfavorit – Mario Barth oder Loriot?

Oh, ich lache über beide. Loriot ist ganz klar der große Meister. Da ist sicher niemand böse, wenn ich sage, dass er ein großes Vorbild ist. Es gibt aber in dieser Frage sicher strikt getrennte Lager. Die einen sagen: nur Loriot. Die anderen: nur Barth. Ich lache generell schrecklich gern – über feinen Humor, aber auch, wenn er etwas polternd daherkommt.

Vielen Dank für das Gespräch, Herr Gaudo!


Warning: Use of undefined constant php - assumed 'php' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/themes/quince/content.php on line 79
Business Moderator und Coach

Felix Gaudo

Business-Moderator und Coach
Zur Autorenseite

Empfohlene Artikel:

Notice: Undefined variable: post in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/themes/quince/inc/custom-functions.php on line 140

Notice: Undefined variable: rel_posts in /is/htdocs/wp12042492_OVP83MEGAY/www/wpnew.zukunfttraining.de/wp-content/themes/quince/inc/custom-functions.php on line 163